Ein Gedanke zu „Sigma 2 Foxtrot 010 – China Miéville“

  1. Kann mir jemand den „Neger“-Lacher erklären? Oder muss man das unter „dämlicher Ausrutscher“ verbuchen? Warum ist es so seltsam oder sogar überraschend, dass ein Protagonist schwarz ist?

    Klar, man ertappt sich dabei, alle Menschen erstmal weiß vorzustellen, bevor etwas anderes erwähnt wird. Man könnte jetzt die „weiße Norm“ hinterfragen, wie das Miéville sicher tun würde, man kann natürlich auch „Haha, ein Neger!“ sagen und das aus irgendeinem Grund einfach lustig finden. Seltsam.

    Und das in einem Beitrag über Miéville, obwohl dessen Kritik an Lovecrafts Rassismus bereits thematisiert wurde … wenn ich jetzt so drüber nachdenke auch etwas spöttisch, das mag aber den späteren „Gags“ geschuldet sein.

    Schade, bis dahin hab ich gerne zugehört, dann wurde es leider unsympathisch und ich will erstmal nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar